Tätigkeitsbereiche der VAM

 

Die VAM Verwertungsgesellschaft für audiovisuelle Medien GmbH ist eine nicht auf Gewinn ausgerichtete Verwertungsgesellschaft gem. § 2VerwGesG und unterliegt der Aufsicht durch die Aufsichtsbehörde für Verwertungsgesellschaften. Betriebsgegenstand ist die Nutzbarmachung von Rechten an Werken und verwandten Schutzrechten oder Geltendmachung anderer Ansprüche nach dem Urheberrechtsgesetz, insbesondere an Filmwerken, Lichtbildern, Video-/Computerspielen, Multimediaproduktionen sowie sonstigen visuellen und audiovisuellen Produktionen aller Art.

Die VAM GmbH nimmt insbesondere Vergütungsansprüche, wie diese im Urheberrechtsgesetz definiert sind, für FilmherstellerInnen und andere vergleichbare RechteinhaberInnen wahr und verteilt die vereinnahmten Entgelte an ihre Bezugsberechtigten. Es werden die den inländischen Bezugsberechtigten zustehenden Ansprüche im In- und Ausland wahrgenommen. Von den ausländischen Berechtigten ist die VAM GmbH mit der Wahrnehmung der Ansprüche in Österreich beauftragt.                                                                    

Wir informieren Sie gerne über die gesetzlichen Voraussetzungen.

Sofern Sie mit uns bereits einen Wahrnehmungsvertrag abgeschlossen haben, können Sie Ihre Werke bei uns anmelden.